Projekte

Beethoven

Ludwig van Beethoven und seine Musik kennt man überall auf der Welt. Sein 250Geburtstag wird in diesem Jahr rund um den Erdball gefeiert. Dies haben wir zum Anlass genommen und mit allen Klassen Beethoven Portraits in Anlehnung an Andy Warhole Bilder angefertigt.

Adacus

Das Adacus Programm von der ADAC-Stiftung wird in den ersten Klassen durchgeführt. Hierbei handelt es sich um „das Einmaleins der Verkehrserziehung“.
Im Fokus des Programms „Aufgepasst mit ADACUS“ stehen die kleinsten Verkehrsteilnehmer zwischen fünf und sieben Jahren. Mit viel Spaß, Bewegung und Freude vermitteln ausgebildete Moderatoren den Kindern die wichtigsten Verkehrsregeln und üben interaktiv das richtige Verhalten im Straßenverkehr.
Wie gehe ich sicher über einen Zebrastreifen? Wann kann ich sicher sein, dass mich ein Autofahrer wirklich gesehen hat? Wie verhalte ich mich richtig an einer Fußgängerampel? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des Unfallpräventionsprogramms „Aufgepasst mit ADACUS“ kindgerecht beantwortet.

Adventsbasar

Der Adventsbasar findet alle zwei Jahre statt. Die Kinder basteln tolle Geschenke oder Dekorationsgegenstände, die sie am Tag des Adventsbasars verkaufen. Mit Hilfe des Elternbeirats, der Eltern und des Fördervereins gibt es zusätzlich Essen und Trinken, um das Fest abzurunden. Die Schule wird extra für die Weihnachtszeit passend dekoriert. Der Musikverein Mittelrode unterstützt musikalisch das Abschlusssingen von Weihnachtslieder am Ende des Adventsbasars.

Busschule

In der ersten Klasse nehmen die Kinder an der Busschuleteil. Die Schülerinnen und Schüler werden kindgerecht und praxisnah zum richtigen Verhalten an der Haltestelle und im Schulbus angeleitet. Es wir ihnen gezeigt, was zu beachten ist, um Gefahrensituationen zu vermeiden – beispielsweise, dass man beim Einsteigen in den Schulbus den Ranzen abnimmt und ihn sicher im Fußraum verstaut, dass man nicht drängeln und schubsen darf und wo man sich während der Fahrt am besten festhält.

Domplatzsingen

Treffen der musikalischen Grundschulen beim Domplatzevent
Domplatz

Im Verbund der Musikalischen Grundschulen findet vor den Sommerferien das gemeinsame Singen auf dem Domplatz statt. Leider fällt die Veranstaltung wegen des Corona-Virus dieses Jahr aus.

Sponsorenlauf

Der Sponsorenlauf findet alle zwei Jahre statt. Das Konzept bei einem Sponsorenlauf ist, Spenden von Privatpersonen oder Firmen zu sammeln, indem Schülerinnen und Schüler sich sportlich betätigen. Jede Schülerin und jeder Schüler, der an dem Sponsorenlauf teilnimmt, organisiert sich im Vorfeld Sponsoren, die ihn als Läuferin bzw. Läufer unterstützen möchten. Die Sponsoren verpflichten sich, pro Runde einen gewissen Betrag zu spenden. Die Schülerinnen und Schüler sammeln somit beim einstündigen Lauf Spenden. Zum Abschluss entscheiden sie gemeinsam über die Verwendung der Spendengelder. Beim letzten Sponsorenlauf im Jahr 2018 gingen Spendengelder an die „Kleinen Helden“, das Tierheim Fulda-Hünfeld und die Jugendverkehrswacht.

SMOG

Unsere Schule ist Mitglied im Netzwerk gegen Gewalt und Sucht „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ e.V., welches sich zum Ziel gesetzt hat, die Entfaltung positiven Sozialverhaltens und eine stabile Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Im 3. oder 4. Schuljahr kommen ausgebildete Trainer im Rahmen des Projekts „Nicht mit mir!” in unseren Unterricht und vermitteln richtiges Distanzverhalten im Bereich sexueller Gewalt und Sucht. In praktischen Übungen wird mit den Kindern das richtige Verhalten in simulierten Gefahrensituationen eingeübt. Beispielsweise „Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich alleine zu Hause bin und es an der Tür klingelt?“ oder „Was mache ich, wenn mich jemand Unbekanntes auf der Straße anspricht?“ Das Training wird an vier Tagen mit zwei Unterrichtseinheiten durchgeführt. Ein Elternabend mit detaillierten Informationen geht der Schulung voraus.

Verkehrserziehung & Jugendverkehrsschule – Fahrradführerschein

Die Mobilitäts- und Verkehrserziehung ist eine übergreifende Bildungs- und Erziehungsaufgabe. In unserer Grundschule bereiten wir die Kinder auf die Herausforderungen im Straßenverkehr und die Gestaltung ihrer Mobilität vor und wollen ihnen die Kompetenzen, die sie für eine sichere Verkehrsteilnahme als Fußgänger, Radfahrer, Mitfahrer im Auto und Nutzer von Bus und Bahn, brauchen, durch verschiedene externe Angebote vermitteln. In der ersten Klasse nehmen die Kinder an der Busschule teil. In den vierten Klassen findet die Jugendverkehrsschule statt. Des Weiteren bietet die Verkehrswacht an unserer Schule alle vier Jahre ein Mobilitätstraining an.

In den vierten Klassen findet die Jugendverkehrsschule statt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine theoretische und praktische Fahrradausbildung durch die Verkehrspolizei und bekommen nach bestandener Prüfung einen Fahrradführerschein überreicht.

Zirkusprojekt

Das Zirkusprojekt war ursprünglich im Anschluss an die Osterferien geplant. Leider muss es wegen des Corona-Virus auf das nächste Schuljahr verschoben werden.